Zusatzseiten

Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Die Kollegen

Ich flirte gerne, echt. Mache es auch dauernd, dass ist ein fester Punkt im Leben einer 18-jährigen. Doch ich liebe auch meinen Freund, über alles. Wie weit darf eine Frau in einer Beziehung gehen? Ist 'fremd-flirten' erlaubt? Man muss sich jedoch auf fragen, ab wann man beginnt zu flirten. Gibt es irgendwelche genaue Richtlinien, ab wann etwas nicht mehr in Ordnung geht? Neue Bekanntschaften mache ich dauernd, habe eine coole Zeit mit denen und geniesse es auch. Wahrscheinlich flirte ich auch mit ihnen, obwohl ich das auf dieser Ebene gar nicht als flirten ansehen möchte. Die Jungs haben plötzlich das Gefühl, dass ich mehr wolle. Das stimmt nicht! Freunde und Bekannte kann man nie genug haben, sie sind etwas vom wertvollsten was ein Mensch besitzen kann. Dauernd muss ich bei Gesprächen mit Kollegen klarstellen, dass ich nichts ausser Freundschaft im Sinne habe. Liegt es an meiner Art? Sie checken's nicht!

14.3.14 17:25

Letzte Einträge: Liebeserkärung an die Pfadibewegung

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


miaauu / Website (18.3.14 09:25)
Du hast da eine ganz lockere Einstellung zum Flirten, was nicht unbedingt schlecht ist. Es kommt drauf an, wie dein Freund das findet. Das ist das wichtigste - das ihr gegenseitig eure Grenzen absteckt, so dass sich jeder in der Beziehung wohlfühlen kann und keiner den anderen verletzt.

Ich persönlich finde, dass flirten schon mit intensivem Blickkontakt anfängt...

Flirten gibt einem irgendwo die Selbstbestätigung, man fühlt sich sexy, bekommt gute Laune. Es macht einfach Spaß. Die meisten checken das einfach nicht... für die meisten Kerle ist das einfach 'ne Einladung für mehr so à la "Aha deutliche Signale von der Lady. Also findet sie mich geil. Sie will bestimmt mit mir ins Bett. Ich geiler Hengst, hehe"

So stelle ich mir das vor :D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen